Definition des Begriffes „Antiquitäten“

Wertvoll wird eine Antiquität nicht allein durch ihr Alter!

Als Antiquitäten (von lateinisch antiquus, deutsch: alt, altertümlich) bezeichnet man Gegenstände von Wert, die meist mehr als 100 Jahre alt sind.

Sie umfassen alle Bereiche des menschlichen Lebens von der Antike bis zur Neuzeit.

Der Begriff Antiquität beschränkt sich allerdings dabei nicht auf bestimmte Gegenstände. Wertvoll wird eine Antiquität nicht allein durch ihr Alter: Nur Stücke, die besonders schön und selten sind, haben auch einen besonderen Wert. Das können allerdings durchaus Stücke sein, die ursprünglich ganz alltäglich waren – etwa ein schön gefertigter Esstisch…….

Je nach Definition gibt es auch Unterschiede, wie alt ein Gegenstand sein muss – ein Auto wird z.B. mit etwa 25 Jahren zum Oldtimer.

Es gibt antike Skulpturen, Schmuck, Gebrauchsgegenstände und vieles mehr. Alte Bücher, Schriften, Noten, Zeitungen und Zeitschriften werden als antiquarisch bezeichnet. Bei Kunstwerken (Gemälde, Bildhauerei usw.) gibt es einen fließenden Übergang zwischen Kunst- und Antiquitätenhandel.

Flohmarkt Marktplatz Rosenthal Porzellan Antik

Je nach Herkunft sind einige Antiquitäten nicht für den freien Handel zugelassen, wenn sie aufgrund geltender Gesetze besonders geschützt sind; dies gilt vor allem für Gegenstände der Antike und von Ausgrabungen.

Vorsicht ist also geboten, wenn Ihnen solche Gegenstände zum Kauf angeboten werden.

Sie könnten sich strafbar machen.

Wichtig bei Antiquitäten ist die Bestimmung der Epoche, der man sie zuordnen kann.

Die meisten Sammler von Antiquitäten haben Schwerpunkte, so dass die Stücke stilistisch zueinander passen und sich ergänzen. Epochen sind nicht immer klar zu bestimmen. Natürlich gehen sie fließend ineinander über und haben nicht einheitlich gewechselt.

Man kann Antiquitäten durch die Betrachtung der Details unterscheiden, wobei die einzelnen Stilperioden sich nicht eindeutig kalendarisch festlegen lassen. Design-Gegenstände des 20. Jahrhunderts werden häufig neuzeitliche Antiquitäten genannt.

FÜTTERN ERLAUBT

Für Anmerkungen und/oder Diskussionen zum Artikel
bitte schreiben Sie in das Feld „KOMMENTAR SCHREIBEN„.

Danke!