Flohmarkt in Lille Paris

Lille verwandelt sich in Trödelmarkt – 100,000 Besucher

Am ersten September Wochenende jeden Jahres steht ganz Lille im Zeichen der „Puces“, wie die Flohmärkte in Frankreich genannt werden. Hier findet der größte Flohmarkt Europas statt, der die ganze Innenstadt in Anspruch nimmt: er zieht sich über 200 km Straße in die Länge!

Der Trödelmarkt geht auf das 12. Jahrhundert zurück.

Damals durften Einheimische und Besucher an den Tagen um Maria Himmelfahrt ihre Waren steuerfrei auf dem Markt verkaufen.

Anlässlich dieses Ereignisses wird die Stadt während dieses Wochenendes von über einer Million Besuchern aus aller Welt gestürmt. Vom Schnürsenkel bis zur kompletten Einrichtung im Stile des Schlosses von Versailles kann der wortgewandte und betuchte Käufer alles finden, was sein Herz begehrt.

 

Wer Muscheln gerne mag, der kann am Muschel wett essen teilnehmen, an dem sich viele Restaurants beteiligen. Interessierte Besucher sollten frühzeitig anreisen oder einen langen Anmarsch einkalkulieren: bereits mehrere Tage vor Beginn des Flohmarktes sind alle Parkmöglichkeiten belegt!

 

„FÜTTERN ERLAUBT“

Für Anmerkungen und/oder Diskussionen zum Artikel
bitte schreiben Sie in das Feld „KOMMENTAR SCHREIBEN“.

Danke!